Mehr Spaß am Gaming im Internet

Unter der deutschen Jugend genießen Computerspiele bereits jetzt eine große Beliebtheit. Einige davon fokussieren sich auf das Thema Sport, andere wiederum auf Autos und damit durchgeführte Rennen. Wer es gerne etwas anspruchsvoller mag, setzt derweil auf strategische Spiele. In diesen geht es darum, mithilfe des logischen Denkens kluge Entscheidungen zu treffen. Macht, Kampf und Eroberung sind drei Schlagwörter, die in diesem Bereich eng miteinander verbunden sind.

Mittelerde als Strategiespiel

Zusammengefasst geht es hier wie bei fast allen Strategiespielen dieser Art nicht alleine um Fingerfertigkeit, sondern gerade auch um das Treffen intelligenter Entscheidungen. Andere Spieler kommen praktisch aus allen Teilen des deutschsprachigen Raumes und können beispielsweise via E-Mail kontaktiert werden. Die wesentliche Komponente dieses Games ist der Kampf zwischen insgesamt 25 vertretenen Fraktionen. Jede davon möchte die Herrschaft in Mittelerde erlangen und dort die eigenen Ziele und Vorstellungen umsetzen. Entworfen wurde die Welt von Mittelerde übrigens von einem ganz großen der Literatur: J.R.R. Tolkien. Er integrierte auch die klassischen Handwerksberufe in dieses Spiel und schuf unvergleichliche Figuren. Wer einmal in diese Welt eingetaucht ist, möchte auf sie garantiert nicht mehr verzichten. Dabei gilt es stets zu berücksichtigen, dass jeder Gegner unterschiedlich ist. Einige davon versuchen auf diplomatischem Weg ihre Ziele zu errichten, andere wiederum setzen auf die Kraft des Handels und der wirtschaftlichen Verflechtungen.

Wenn viele Parteien um ein Reich kämpfen, sind kriegerische Auseinandersetzungen natürlich nicht weit. Mittelerde stellt da keine Ausnahme dar. Tatsächlich muss sich jeder Spieler zuerst einmal zum Anführer seines Volkes und seiner Verbündeten aufschwingen. Erst danach können Allianzen gebildet und tatsächlich in die Schlacht gezogen werden. Eine sehr erfolgreiche Taktik ist nach wie vor der überraschende Angriff. So können beispielsweise auch vorherige Verbündete im wahrsten Sinne des Wortes überrannt werden. Das tolle an diesem und Mittelerde: Am Ende kann es nur einen Sieger geben. Es wird derjenige siegen, der am klügsten vorgeht. Jeder Spieler kann sich sowohl auf die Seite des Guten, als auch des Bösen stellen.